From 1 - 10 / 312
  • Beschriftung für die Kreisstraßen abgeleitet aus der Straßeninformationsbank TT-SIB des Freistaates Bayern. Sichtbarkeit ≥1:200.000

  • Der Alpenplan regelt im Landesentwicklungsprogramm Bayern (LEP) mit den Zonen A, B und C die Erschließung der bayerischen Alpen mit Verkehrsvorhaben, wie Seilbahnen und Liften, soweit sie dem öffentlichen Verkehr dienen, Ski-, Grasski- sowie Skibobabfahrten, Rodelbahnen und Sommerrutschbahnen, öffentlichen Straßen sowie Privatstraßen und Privatwegen (mit Ausnahme von Wanderwegen) und Flugplätzen. (Vgl. 2.3.3 bis 2.3.6 LEP) Rechtsverbindlich ist ausschließlich die Veröffentlichung im Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 16 vom 30.08.2013 (Blatt 2 und 3) und Nr. 3 vom 28.02.2018 (Blatt 1) im Maßstab 1:100.000.

  • Das Projekt „Digitalisierung von Schulsprengel“ wurde gemeinsam vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (StMFLH) und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Unterricht und Kunst (StMBW) initiiert. Ziel ist die bisher als Rechtsverordnungen in Textform vorliegenden Schulsprengel bayernweit digital zu erfassen und zur Nutzung in der GDI Bayern zur Verfügung zu stellen. Die Daten können kostenfrei und zugangsfrei im Internet zur Verfügung gestellt werden. Dies ermöglicht interessierten Anwendern, wie z.B. politischen Entscheidungsträgern, Schulverwaltung, Schulen und Gemeinden einen erleichterten Zugang zu den Daten und eine verbesserte Einsicht bzw. Nutzung. Vorerst beschränkt sich das Projekt auf öffentliche Grund-, Mittel- und (auslaufend) Hauptschulen. Bereits vorhandene Daten der Kommunen wurden im Projekt integriert.

  • INSPIRE-konformer Datensatz für Geographische Bezeichnungen gemäß INSPIRE-Datenspezifikation, abgeleitet aus dem ALKIS-Datenbestand. Die Daten sind ausschließlich über Dienste (WMS und WFS) verfügbar.

  • Beschriftung für die Europastraßen, abgeleitet aus der Straßeninformationsbank TT-SIB des Freistaates Bayern. Sichtbarkeit immer

  • In den Geodaten Bodenarten wird die Korngrößenverteilung des Feinbodens ( 2 mm) in der Fläche dargestellt. Je nach vorherrschen der einen oder anderen Fraktion werden die Bodenarten Sande, Lehme, Schluffe und Tone in der Karte dargestellt.

  • INSPIRE-konformer Datensatz für Hydro-Netzwerk gemäß INSPIRE-Datenspezifikation, abgeleitet aus dem ATKIS Basis-DLM-Datenbestand. Die Daten sind ausschließlich über Dienste (WMS und WFS) verfügbar.

  • Dieser Dienst stellt für das INSPIRE-Thema Geographische Bezeichnungen die aus ATKIS Basis-DLM abgeleiteten Daten im INSPIRE-Datenmodell bereit. Derzeit steht der Darstellungsdienst nur als Beta-Version zur Verfügung.

  • Zuständigkeitsbereiche der Industrie- und Handelskammern.

  • Zuständigkeitsbereiche der Ministerialbeauftragten für die Gymnasien und der Staatlichen Schulberatungsstellen.