From 1 - 10 / 59
  • Gebiete, die anhand des Liegenschaftskatasters oder gleichwertiger Verzeichnisse bestimmt werden.

  • Schutzzone rund um ein Welterbe in Hessen

  • Der Downloaddienst Landesmessnetze stellt die Lage von Messstellen der Landesmessnetze Grundwasser und Quellen als Shapefile zum Download bereit. Der Landesgrundwasserdienst-quantitativ hat die Aufgabe, für staatliche Planungs- und Überwachungstätigkeiten und zur Weitergabe an nichtstaatliche Stellen Daten über Grundwasserstände und Quellschüttungen aller überregional bedeutenden Grundwasserleiter kontinuierlich zu sammeln, aufzubereiten und bereitzustellen. Derzeit werden die Datensätze im Koordinatenreferenzsystem DHDN/Gauß-Krüger4 (GK4) geführt und zum Download bereitgestellt.  Die offizielle Umstellung und Bereitstellung in ETRS89/UTM Zone 32 ist für Mitte 2020 geplant. Das aktuell zusätzliche Angebot in ETRS89/geographisch erfolgt ohne Gewähr.

  • Historische Park- oder Gartenanlage als eigenstaendiges Werk der Gartenbaukunst oder Friedhof

  • Vorzeitige Bebauungspläne, Bebauungspläne, Vorhaben- u. Erschließungspläne und vorhabenbezogenene Bebauungspläne

  • Der hier dargestellte Gefahrenhinweisbereich für flachgründige Hanganbrüche im Extremfall ist das Ergebnis einer Modellierung ohne Berücksichtigung der rückhaltenden Wirkung der Wurzelkraft der Vegetation. Bei Hanganbrüchen handelt es sich um kleinräumige, flachgründige Rutschungen mit oftmals hohem Wassergehalt und Ausfließen der Rutschmasse, wie sie nur anlässlich von Starkregenereignissen auftreten. Weiterführende Informationen zur Interpretation sowie zur Vorgehensweise bei der Erstellung der Gefahrenhinweiskarte sind in den Berichten zu den Gefahrenhinweiskarten zu finden: http://www.lfu.bayern.de/geologie/georisiken_daten/massenbewegungen/index.htm

  • Der hier dargestellte Gefahrenhinweisbereich der Prozesse Steinschlag/Blockschlag ist das Ergebnis einer Modellierung unter der Berücksichtigung der dämpfenden Wirkung des Waldbestandes. Weiterführende Informationen zur Interpretation sowie zur Vorgehensweise bei der Erstellung der Gefahrenhinweiskarte sind in den Berichten zu den Gefahrenhinweiskarten zu finden: http://www.lfu.bayern.de/geologie/georisiken_daten/massenbewegungen/index.htm

  • Der hier dargestellte Gefahrenhinweisbereich für flachgründige Hanganbrüche ist das Ergebnis einer Modellierung ohne Berücksichtigung der rückhaltenden Wirkung der Wurzelkraft der Vegetation. Bei Hanganbrüchen handelt es sich um kleinräumige, flachgründige Rutschungen mit oftmals hohem Wassergehalt und Ausfließen der Rutschmasse, wie sie nur anlässlich von Starkregenereignissen auftreten. Weiterführende Informationen zur Interpretation sowie zur Vorgehensweise bei der Erstellung der Gefahrenhinweiskarte sind in den Berichten zu den Gefahrenhinweiskarten zu finden: http://www.lfu.bayern.de/geologie/georisiken_daten/massenbewegungen/index.htm

  • In der Krankenhausdatenbank veröffentlicht das Land Nordrhein-Westfalen die wesentlichen Inhalte des derzeit geltenden Krankenhausplans. Alle allgemeinen und psychiatrischen Krankenhäuser mit ihren Kontaktinformationen und Fachdisziplinen werden aufgeführt. Es erfolgt eine monatliche Aktualisierung.

  • Erhaltungssatzung nach BauGB