From 1 - 10 / 1871
  • The SRTM X-SAR Elevation Mosaic is an aggregation of DLR's SRTM X-SAR DTED files. The DTED Level-2 files have been generated from Synthetic Aperture Radar (SAR) data acquired by the German-Italian X-band interferometric SAR system during the Shuttle Radar Topography Mission (SRTM) between February 11 and 22, 2000. The X-band system was flown and operated onboard the Space Shuttle Endeavor, along with a NASA C-Band SAR system. The SRTM project page at DLR provides additional information on the SRTM X-band mission (http://www.dlr.de/eoc/Portaldata/60/Resources/dokumente/7_sat_miss/SRTM-XSAR-DEM-DTED-1.1.pdf). Further details on the mission in general, the technology, accuracies, and applications are available in http://www2.jpl.nasa.gov/srtm/SRTM_paper.pdf . The original DTED files have been grouped and mosaicked into 30 x 30 degree tiles. Six out of the total of 48 tiles were empty since they do not contain any DTED files. The resulting 42 tiles are stored as uncompressed GeoTIFF files. The files have been supplemented with nine cubic convolution resampled overviews for fast web delivery.

  • Grids are derived from DWD stations and legally and qualitatively equivalent partner stations in Germany.

  • Grids are derived from DWD stations and legally and equivalent partner stations in Germany.

  • Grids are derived from DWD stations and legally and qualitatively equivalent partner stations in Germany.

  • Maps of mean, minimum and maximum temperature (2m), precipitation and sunshine duration for Germany; monthly and annual maps of long term mean values (1961-1990) derived from station measurements.

  • Die vorliegende Karte gibt einen Überblick über die Erdbebentätigkeit in Sachsen. Es wird eine Übersicht über alle von Personen gespürten Erdbeben seit dem Jahr 823 mit einer Maximal- bzw. Epizentralintensität größer/gleich IV gegeben. Für die Karte wurden Daten aller für Sachsen vorliegenden Erdbebenkataloge sowie des Bulletins des Internationalen Seismologischen Zentrums genutzt. Das Spektrum reicht von den mittelalterlichen Anfängen schriftlicher Dokumentation, wo aus einzelnen Berichten die Epizentren und die Maximalintensität nur ungenau abgeleitet werden können bis zu neuzeitlichen präzisen Angaben aus der Interpretation seismischer Registrierungen. Die Grundlage bildet eine vereinfachte geologisch-tektonische Karte mit den wichtigsten geologischen Einheiten. Erschienen 1996, Rückseite mit Erläuterung

  • Potenzielle natürliche Vegetation Sachsen-Anhalts, transformiert ins INSPIRE-Datenmodell für das Thema "Biogeographische Regionen"

  • Der Bebauungsplan enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung. Grundsätzlich gilt, dass der Bebauungsplan aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln ist.

  • Der Bebauungsplan enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung. Grundsätzlich gilt, dass der Bebauungsplan aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln ist.

  • Der Bebauungsplan enthält die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung. Grundsätzlich gilt, dass der Bebauungsplan aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln ist.