From 1 - 10 / 245
  • Administrative units of Germany, derived from the german digital landscape model at scale 1:250000. Mapped via EuroBoundaryMap to satisfy INSPIRE and European Location Framework conformance. The dataset is available as Open Data.

  • INSPIRE-Datensatz zum Annex1-Thema Verwaltungseinheiten für das Bundesland Sachsen-Anhalt. Der Datensatz wurde aus den Daten des ATKIS Basis-DLM abgeleitet und INSPIRE-konform transformiert.

  • Raumgliederung der Landeshauptstadt Schwerin - Stadtgrenze, Stadtbezirke, Stadtteile, Baublöcke der Kleinräumigen Gliederung, Postleitzahlbezirke

  • In dem Datenbestand Gebietsgrenzen des Landkreises Rotenburg (Wümme) sind die Grenzen der Gemarkungen, Gemeinden, Gemeindeverbände und des Kreises enthalten. Die Grenzen wurden auf Grundlage der Liegenschaftskarte (ALKIS) erstellt. Neben der grafischen Darstellung sind auch Information über die Schlüsselnummer, amtliche Namen und Links für Homepages enthalten. GDI-NI

  • Dieser Datensatz enthält die Wahlbereiche der Stadt Osnabrück. Das Stadtgebiet ist in 8 Wahlbereiche aufgeteilt; diese bestimmen die Wahlbereiche für die Kommunalwahlen der Stadt.

  • Dieser Datensatz umfasst die Ortsteile der Hanse- und Universitätsstadt Rostock mit Informationen zu Abkürzung.

  • Dieser Datensatz enthält die Regionen der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in der Stadt Osnabrück. Das Stadtgebiet ist in 4 verschiedenen Kirchenregionen (Mitte, Nord, Ost und Südwest) aufgeteilt.

  • Der Datenbestand umfasst für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zum 31. Dezember die Regionen der Systematik der Gebietseinheiten (NUTS - Nomenclature des unités territoriales statistiques) für Zwecke der europäischen Statistik des Statistischen Amtes der Europäischen Union (EUROSTAT) gemäß Verordnung (EG) Nr. 1059 / 2003 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Mai 2003, in der jeweils aktuellen Fassung. Die NUTS-Regionen sind hierarchisch strukturiert, gliedern sich in 3 Ebenen und orientieren sich für Deutschland mit wenigen Ausnahmen an den Verwaltungseinheiten. Erhebliche Abweichungen bestehen dabei auf der NUTS-2-Ebene.

  • Die Einteilung Hamburgs in jetzt 943 Statistische Gebiete (Stand: April 2016) erfolgte im Anschluss an die Volkszählung 1987. Die Statistischen Gebiete sind eine Zusammenfassung von nebeneinander liegenden Baublöcken, die hinsichtlich ausgewählter baulicher und sozialstruktureller Merkmale homogen und damit vergleichbar sind. Sie schneiden keine Stadtteile, jedoch in einigen Bereichen Ortsteilgrenzen. Eine breite Palette an sozialstruktureller Informationen werden für diese Gebietseinheiten abrufbar vom Statistikamt Nord bereitgestellt. Die Gültigkeit der vorliegenden Datensätze endet am 31.12.2016

  • Dieser Datensatz beinhaltet die Statischen Einheiten vom Statistikamt Nord im INSPIRE Zielmodell. Die Einteilung Hamburgs in jetzt 943 Statistische Einheiten (Stand: April 2016) erfolgte im Anschluss an die Volkszählung 1987. Die Statistischen Einheiten sind eine Zusammenfassung von nebeneinander liegenden Baublöcken, die hinsichtlich ausgewählter baulicher und sozialstruktureller Merkmale homogen und damit vergleichbar sind. Sie schneiden keine Stadtteile, jedoch in einigen Bereichen Ortsteilgrenzen.